24 Dez

#24 Adventskalender

Die Chapelle du Rosaire de Vence, auch bekannt als „Chapelle Matisse“,  wurde vom Künstler Henri Matisse als letztes Werk vor seinem Tod 1954 über vier Jahre lang bis ins kleinste Detail entworfen. Er selber betrachtete die Rosenkranzkapelle als sein größtes Meisterwerk, trotz aller Unvollkommenheit.

Die Kapelle besticht im Inneren – Fotographieren leider verboten – durch ihre  raumhohen  Buntglasfenster, deren Licht sich auf dem hellen Marmorboden spiegelt. Zudem brachte Matisse den Leidensweg Jesu in 14 einfachen schwarzen Zeichnungen auf einen minimalistischen Punkt – die Aussage des Themas erscheint dadurch umso kräftiger, wie auch schon das Bild über dem Eingang sowie der Glockenturm auf dem blau-weis gedeckten Dach zeigen.

Neben den weiteren Dekorationen Matisse‘, wie dem Altar, den Holztüren, 2 weiteren Wandbildern, sind auch die Skizzen und Entwürfe für die Kapelle ausgestellt, sowie eigene Priesterkleidung für die Messe in der Chapelle du Rosaire de Vence.

Von der Terasse aus genießt man einen typischen und dennoch unvergleichlichen Blick auf den ursprünglichen Teil der Stadt Vence an der Côte d´Azur.

Wir wünschen euch allen frohe Weihnachten!

Eure Familie mit Reiselust

Jule, Ulli & Noah

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.